Die Niederen Tauern sind eine Großgruppe der Zentralalpen in den Ostalpen. Sie schließen östlich an die Hohen Tauern an. Die Gebirgsgruppe befindet sich in Österreich in den Bundesländern Salzburg und Steiermark.

Die Niederen Tauern sind als Teil der Zentralalpen hauptsächlich aus Glimmerschiefern aufgebaut. Im Osten treten vermehrt Granit- und Schiefergneise auf. Aus dieser mittelostalpinen Decke treten im „Tauernfenster“ einige Kalkgipfel hervor: z. B. Mosermandl und Pleißlingkeil (Radstädter Tauern) oder die Kalkspitzen in den Schladminger Tauern.

In der Eiszeit war das Gebirge stark vergletschert. Zeugnis dafür geben die tief eingeschnittenen Täler mit den breiten Talsohlen. Auch die zahlreichen kleinen Karseensind ein Resultat der früheren Vergletscherung. Heute ist das Gebiet gletscherlos, gilt aber als das seenreichste Gebirgsmassiv der Ostalpen.

„Start- und Zielpunkt für Skifahrer, Rodler, Tourengeher, Wanderer und Genießer. Mit Aussichtsterrasse, Wintergarten und direktem Seilbahnzugang. Aufwärmen, stärken, gut essen und trinken, zünftig feiern – bei den Wirtsleuten Lisi und Gottl Stocker ist jeder willkommen. Alleine, zu zweit oder in der Gruppe.“ Quelle: http://www.hochwurzen.at/de/huetten-alm/hochwurzenhuette.html

Auf dem Hochwurzen, 19.01.2011

Vor der Hochwurzenhütte 2011, 360 Grad Panorama

Vor der Hochwurzenhütte

„Start- und Zielpunkt für Skifahrer, Rodler, Tourengeher, Wanderer und Genießer. Mit Aussichtsterrasse, Wintergarten und direktem Seilbahnzugang. Aufwärmen, stärken, gut essen und trinken, zünftig feiern – bei den Wirtsleuten Lisi und Gottl Stocker ist jeder willkommen. Alleine, zu zweit oder in der Gruppe.“ Quelle: http://www.hochwurzen.at

Vor der Hochwurzenhütte

Vor der Hochwurzenhütte 2011, 360 Grad Panorama

Vor der Hochwurzenhütte

Die Gfölleralm ist eine urgemütliche Alm im Untertal am Riesachsee. Wer hier am oberen Ende des Alpinsteigs vor der urgemütlichen Gfölleralm in der Sonne sitzt, das Spiel der Wolken am Himmel beobachtet, ein Bier oder auch ein Gläschen Wein genießt und den Frieden des Bergsommers erlebt, möchte lange bleiben.
Und es spricht nichts dagegen, denn der verbleibende Abstieg auf der Almstraße ist nur ein Spaziergang, aber einer mit Prachtblick auf die umgebenden Berge.
Seehöhe: 1.330 m – geöffnet ab Muttertag
Wir bieten hausgemachte Produkte aus der eigenen Bio-Almwirtschaft.

Gfölleralm
Untertalstr. 55 od Janerweg 32
8971 Rohrmoos
Tel.: +43 (0)676/5908068
oder +43 (0)3687/61570

Gfölleralm am Riesachsee, 2009, 360 Grad Panorama

In der Gfölleralm am Riesachsee

Weisse Wand, Untertal

Weisse Wand, 2009, 360 Grad Panorama

Weisse Wand

Die 300 Jahre alte Hütte ist ein Geheimtip. Eine der urigsten Hütten der Region. G’schmackige und deftige Küche, wie zu Uromas Zeiten, wie z.Bsp.: Selchripperl mit Sauerkraut und Semmelknoedel, Steirerkasnockerl, verschiedene Jausen, Kaiserschmarrn uvm.

Kontakt und Informationen

Gasthof Weisse Wand

8971 Rohrmoos

Tel.: 03687 – 61307

zwischen Untertal und Riesachfall

Auf der Akarscharte mit Blick zur „Steirischen Kalkspitze“ und den Giglachseen.

Auf der Akarscharte 2009, 360 Grad Panorama

Auf der Akarscharte