Die Niederen Tauern sind eine Großgruppe der Zentralalpen in den Ostalpen. Sie schließen östlich an die Hohen Tauern an. Die Gebirgsgruppe befindet sich in Österreich in den Bundesländern Salzburg und Steiermark.

Die Niederen Tauern sind als Teil der Zentralalpen hauptsächlich aus Glimmerschiefern aufgebaut. Im Osten treten vermehrt Granit- und Schiefergneise auf. Aus dieser mittelostalpinen Decke treten im „Tauernfenster“ einige Kalkgipfel hervor: z. B. Mosermandl und Pleißlingkeil (Radstädter Tauern) oder die Kalkspitzen in den Schladminger Tauern.

In der Eiszeit war das Gebirge stark vergletschert. Zeugnis dafür geben die tief eingeschnittenen Täler mit den breiten Talsohlen. Auch die zahlreichen kleinen Karseensind ein Resultat der früheren Vergletscherung. Heute ist das Gebiet gletscherlos, gilt aber als das seenreichste Gebirgsmassiv der Ostalpen.

Auf dem Rotmandlspitz am 05. August 17

, ,

Rotmandlspitz;

Der Aussichtsberg zwischen Giglachseen und Duisitzkarsee

Herrlicher Ausblick vom Rotmandlspitz

Rotmandlspitz

Rotmandlspitz, in den Niederen Tauern

Bärfallspitz am 23. Juli 2017

, ,

Bärfallspitz, Schladminger Tauern

Kurze, aber wunderschöne Rundwanderung ab der Stanglalm, am Moaralmsee vorbei, über die Seekarscharte zur Bärfallspitze.
Zurück ging es dann Richtung Hauser Kaibling, dann wieder zum Moaralmsee und zurück zur Stanglalm.

Bärfallspitz

Bärfallspitz, am 23. Juli 2017

Giglachsee am 10. September 2016

2016-09-10_giglachsee_2

…für Seiner Hände Werk!
Ein schöner Spätsommertag bei der Giglachseehütte!

Am Klafferkessel, 09. September 2016

Nach einem kalten und nebligen Aufstieg, klart es dann schließlich über den Klafferkesseln auf und zeigt die beeindruckende Seenlandschaft.

_08a1747-panorama_klafferkessel

Klafferkessel, am 09.09.2016